1. Home>
  2. Poker Strategie>
  3. Poker Geschichte
  • Poker Geschichte

    von Robert

Niemand kann ganz sicher sagen, wo Poker seinen Ursprung hat, jedoch sind die meisten Menschen der Meinung, dass es sich durch eine Vielzahl alter Spieler entwickelt hat, die man auf der ganzen Welt gespielt hat. Eines der ähnlichsten Kartenspiele, die man um Geld gespielt hat und Ähnlichkeiten mit Poker aufweist wird Pochspiel genannt, welches im 15. Jahrhundert entstanden ist. Ein Spiel mit dem Namen As Nas, ein persischen Kartenspiel hat auch Ähnlichkeiten zu Poker und könnte etwas mit der Herkunft von Poker zu tun haben. Ein französisches Spiel namens Poque ist ein weiteres sehr altes Spiel mit gewissen Ähnlichkeiten zu Poker. All diese verschiedenen Spiele aus den unterschiedlichsten Ländern wurden in den letzten Jahrhunderten gespielt und es ist hart, sich auf eines der Spieler als den echten Ursprung des heutigen Poker festzulegen.

Das Pokerspiel wurde vor hunderten Jahren im 17. Jahrhundert in den USA entwickelt. Das Spiel gab es zuerst im Untergrund in der Gegend um den Mississippi und verteilte sich schnell unter den Minenarbeitern während der Zeit des großen Goldrauschs. Das Glücksspiel war schon immer ein großes Hobby vieler Menschen und auch wenn die Popularität erst am Kommen war, gab es Poker schon seit längerer Zeit.

Zwischen 1800 und dem frühen 1900 gab es beim Poker eine Menge Änderungen und Verbesserungen. Die Handbewertungen wurden zu diesem Zeitpunkt erstellt und es gab unterschiedliche Varianten, die alle zu dieser Zeit entwickelt wurden. Poker blieb dennoch ein Kartenspiel des Untergrunds bis im späten 19. Jahrhundert das Pokerspiel endlich organisiert wurde.
Im Jahre 1970 wurde die World Series of Poker ins Leben gerufen und es half den Spielern legale
Veranstaltungen in ihren Ländern zu organisieren. Alle bisherigen WSOP Veranstaltungen waren sehr klein im Gegensatz zu den heutigen Turnieren, aber ohne die früheren Pioniere würde man das Spiel heute vielleicht nicht so sehr lieben. Einer der Spieler, die mit dem Poker begonnen haben als es noch ein Untergrund Spiel war ist Doyle Brunson, der bis heute noch leidenschaftlich Poker spielt. Doyle Brunson wurde durch ESPN als Babe Ruth des Poker betitelt, was auch stimmt.

In den letzten 40 Jahren hat sich Poker in den Vordergrund gestellt und heute spielt fast jeder ein wenig Poker, wenn er Zeit hat. Online Poker hat dabei geholfen, das Spiel weltweit bekannt zu machen und es dauerte nicht lange, bis Poker zu einem der beliebtesten Spiele der Welt geworden ist. Das Glücksspiel in Casinos hat den Nachteil, dass die meisten Spiele mehr auf Glück als auf Können basieren. Ein weiterer Grund warum Poker so beliebt ist, ist die Kamera, mit der Poker zu einem wahrend Sport geworden ist. Poker wird immer größer und es gibt eine Menge Möglichkeiten für Menschen, die regelmäßig spielen wollen und sich einen großen Namen mit diesem wundervollen Kartenspiel verschaffen wollen.

both

both

both

Wenn Sie daran interessiert sind, mehr über Onlinepoker zu lernen, suchen Sie auf Yahoo, dem Open Directory Project, oder Bing.