1. Home>
  2. Poker Nachrichten>
  3. Die Wahl des Pokerraums
  • Die Wahl des Pokerraums

    Samstag, 2. März 2013 von Maddalena
chips

Das Angebot der Online-Pokerräume ist so reich, dass es nicht so einfach wird, den richtigen zu wählen. Auch erfahrene Spieler können Zweifel habe, wenn sie einen neuen Pokerraum wählen müssen. Man sollte verschiede Elemente beachten und einige von denen, nicht so offensichtlich sind. Wenn Sie den falschen Pokerraum wählen, gehen Sie das Risiko ein, das Spiel in vollen Zügen nicht genießen. Im schlimmsten Fall kann auch passieren, dass Sie betrügen werden können. Also passen Sie auf!

Wenn Sie die beste Entscheidung treffen wollen, stellen Sie sich fragen! Welche Pokervariante liegt Ihnen am besten? Wenn Texas Hold’em die Antwort ist, werden Sie kein Problem haben; deshalb ist Texas Hold’em die verbreitetste Pokerart im Internet. Aber die Onlinepokerseiten können im Allgemeinen neun Varianten von Pokerspielen anbieten: Texas Hold’em, Omaha, Omaha Hi/Lo (8 or Better), Stud, Stud High/Low, Draw Poker, Badugi, 2-7 Triple Draw und 2-7 Single Draw. Offensichtlich, wenn Sie weniger verbreitete Variante wie Badugi spielen wollen, sollten Sie besser suchen, weil die meisten Pokerräume nur die populärsten Varianten anbieten. Eine andere Frage, dass Sie sich stellen sollte, betrifft die Turniere. Was für ein Turnier? Möchten sie nur an Freeroll Turniere teilnehmen? Wenn ja, prüfen Sie vorsichtig die Teilnahmebedingungen nach, weil sie sich von Pokerraum zu Pokerraum unterscheiden, und wählen Sie den günstigsten. Dann, wenn Sie andere Pokerspieler in einer allgemeinen Rangliste herausfordern wollen, prüfen Sie über, in welchen Pokerräume es möglich ist.

Also, wenn Sie in die Welt des Online-Pokers eintreten wollen, eine der ersten Dinge zu beachten ist sicherlich – wie schon erwähnt – die Wahl des richtigen Pokerraums. Es gibt online so viele Pokerräume, die leichte Gewinne versprechen, dass es so einfach ist zu verwirren. Und darüber hinaus muss man sich erinnern, dass in den meisten Länder Deutschlands Online-Poker leider illegal ist; also Vorsicht! Auf jedem Fall sollte man am Anfang hauptsächlich drei Aspekte berücksichtigen; die angebotene Limits, den Bonus für die erste Einzahlung und sicherlich die Konkurrenz. Es ist ratsam für Anfänger bei niedrigen Limits zu spielen, bis wann man zu spielen erlernt. Also könnte man z.B. bei einer Pokerseite spielen, dass kleine Limits wie $ 0.05/$ 0.10 anbietet; auf diese Weise riskiert man nicht alles. Eine andere Lösung wäre es, um Spielgeld zu spielen, sodass man die Zeit hätte, sich zu üben. Man weißt aber, dass ohne den Bezug zum Geld verliert man die Freude. In diesem Fall ist das Wichtigste, dass man am Anfang nicht das Risiko eingeht, alles auf einmal zu verlieren. Der zweite Aspekt ist sicherlich der Bonus für die erste Einzahlung; normalerweise liegen die meisten Einzahlungsbonusse ungefähr zwischen 25% und 100%, also zwischen $ 25 und mehreren $ 100. Dann sollte man auf den Stundensatz der Einzahlungsbonus achten, und zwar wie schnell man den Bonus frei spielt. Last but not least die Konkurrenz; wenn man ein Anfänger ist, macht es keinen Sinn gegen Pokerprofis zu spielen. Also gibt es Pokerräume, in denen mehr Pokerprofis spielen: Die Empfehlung ist diese Pokerräume für Experten zu vermeiden, wenn Sie noch Anfänger sind! Aber wenn Sie schon ein erfahrener Pokerspieler sind und einen bestimmten Pokerprofi herausfordern wollen, dann lohnt es sich, in dieser bekannte Pokerräume zu spielen.

Der größte und berühmteste Pokerraum ist sicherlich PokerStars.com; hier spielte der bekannte Profi-Pokerspieler „Chrys Moneymaker“ unter dem Namen „Money800“. Über diesen Pokerraum könnte er sich im Jahr 2003 für die World Series of Poker qualifizieren. Er gewann die Turniere des WSOPs sowie deren entsprechenden ersten Preis von 2.500.000 Dollar. Dieser Sieg löste weltweit einen unglaublichen Pokerboom, der auch „Moneymaker-Effekt genannt und dieser Boom führte auch dazu, dass die Umsätze der Onlinepokerräume sich im Jahr 2003 auf ungefähr 34 Millionen US-Dollar im Monat belaufen. Auf jeden Fall, zwei gute Pokerräume, die die oben genannten Aspekte berücksichtigten, sind PartyPoker und 888Poker. Hier spielen viele Anfänger, sie haben gute Bonusse und bieten auch niedriger Limits an.

Letzter Ratschlag: Lassen Sie nicht von der Grafik anlocken! Viele Pokeranfänger werden nämlich von der anziehenden Grafik angelockt; schöne Bilder und einprägsame Musiken können die nicht erfahrenen Spieler zur Einschreibung anhalten. Also, Vorsicht: Im Laufe der Zeit werden Sie verstehen, dass die Grafik nur ein Nebenaspekt ist. Wenn Sie erfolgreich pokern wollen, es ist viel wichtiger, nicht vor Bilder oder Musiken abgelenkt zu lassen. Wenn Sie alle diese Ratschläge beachten werden, können Sie nicht eine falsche Entscheidung treffen.

both

both

both

Wenn Sie daran interessiert sind, mehr über Onlinepoker zu lernen, suchen Sie auf Yahoo, dem Open Directory Project, oder Bing.